Unabhängig von Parteiprogrammen

In der Bürgergemeinschaft Möhnesee haben sich Bürgerinnen und Bürger zusammengeschlossen, die sich unabhängig von Parteiprogrammen und ohne Beitritt zu einer Partei für eine Mitsprache in den Gemeindegremien einsetzen wollen. Nur auf kommunaler Ebene wollen sie ohne politische Gängelung von überregionalen Parteiinteressen zum Wohle der Gemeinde tätig werden, auch wenn sie im Gegensatz zu den Parteien die Aufwendungen für den Wahlkampf aus eigener Tasche bestreiten müssen.

Mehr Offenheit, Glaubwürdigkeit und Durchschaubarkeit politischer Entscheidungsprozesse

Wir in der Bürgergemeinschaft wollen die alleinige Machtausübung einer großen Partei in der Gemeindepolitik verhindern. Mit dem Fraktionszwang nehmen sie ihren Mandatsträgern eigene Entscheidungen ab und verordnen auf diese Weise den Bürgerinnen und Bürgern Beschlüsse einer oft kleinen Gruppierung. Wir treten für mehr Offenheit, Glaubwürdigkeit und Durchschaubarkeit politischer Entscheidungsprozesse ein.

Wir wollen, daß an den Entscheidungsfindungen möglichst viele Betroffene beteiligt werden und die Mitglieder im Gemeinderat und in den Ausschüssen ohne Fraktionszwang allein nach sachlichen Gesichtspunkten und nicht nach ideologischen Vorgaben entscheiden.

Förderung der bestehenden und Ansiedlung neuer Betriebe

Wir setzen uns für die Förderung der bestehenden und die Ansiedlung neuer Betriebe ein. Sie stärken die Voraussetzung für die Steigerung ihres Wohnwertes. Die Einrichtungen für Sport, Bildung, Kultur, Betreuung und Jugendförderung können bewahrt und verbessert werden.

Erhaltung des Gemeinwesens

Wir möchten den dörflichen Charakter des Gemeindewesens erhalten und nicht durch übergroße Neubaugebiete mit hohen Folgekosten zu stark verändern. Eine ländliche Gemeinde besteht nicht nur aus Einkaufszentren, Siedlungshäusern und Wohnstraßen, es gehören auch Wiesen, Fußwege, Buschgruppen und Bänke dazu.

Zunkunfstinvestitionen nach sachlichen und finanzpolitisch vertretbaren Vorstellungen
Wir fordern, daß in Zukunft Investitionen und Dienstleistungen -hierzu zählen Verkehrsberuhigungen und Fremdenverkehr- mehr nach sachlichen, finanzpolitisch vertretbaren und nicht nach oberflächlichen Wunschvorstellungen oder sogar nach überregionalen Parteiprogrammen entschieden werden.